RSV Seeheim weiterhin unter den besten Fünf

Den beiden Mannschaften des Rad- und Rollsportvereins Seeheim 1971 e.V. gelang es am 14.04.2018 sich weiterhin unter den besten 5 der zweiten Bundesliga im Radpolo zu platzieren.

Zunächst mussten die beiden Mannschaften in einem direkten Duell gegeneinander antreten und trennten sich in diesem nach einem spannenden Kopf an Kopf Rennen mit einem 4:4 Endstand.

Anschließend trafen Janina Roßmann und Janine Gergelyi auf die Heimmannschaft des RMC Stein. Hier konnten sich die beiden Seeheimerinnen souverän mit einem8:4 Sieg durchsetzen. In ihrem dritten Spiel mussten sie gegen den RVW Naurod ran, doch auch hier konnten sie das Spiel für sich entscheiden und weitere drei Punkte notieren. Einzigst im Spiel gegen die zweite Mannschaft des Reideburger SV konnten sie nicht Punkten und mussten sich mit einer 6:8 Niederlage geschlagen geben.

Ähnlich lief es auch für Franziska und Natalie Dörr. Nach dem Remis gegen die eigene Mannschaft, stand der RVW Naurod als nächster Gegner auf dem Spielplan. Man merkte schnell, dass die beiden nicht in ihrer Topform waren, trotzdem konnten sie das Spiel mit einem knappen 3:2 für sich entscheiden. Gegen den Reideburger SV ging es dann schon reibungsloser zur Sache. Nach 14 Minuten lautete der Endstand 7:4 für den RSV Seeheim.

Im letzten Spiel gegen die Heimmannschaft aus Stein war dann der Wurm drin. Sie hatten bereits zu Beginn Probleme damit, mit den Steinerinnen gleich zu ziehen, und bekamen auf jeden Anschlusstreffer gleich erneut einen Ball ins Tor. Am Ende stand es 8:5 für das Team aus Stein.

Trotz der Niederlage konnten sich Franziska und Natalie Dörr weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz festsetzen. Janina und Janine befinden sich nach dem ersten Rückrundenspieltag auf dem fünften Tabellenplatz und sind der Mannschaft des RKB Wetzlar mit zwei Punkten Rückstand dicht auf den Fersen.

Neuwahlen, Ehrungen und kleine Veränderungen

Der Rad- und Rollsportverein 1971 e.V. hat am Mittwoch den 28.03.2018 zur ordentlichen Mitgliederversammlung des Jahres 2018 geladen. Auf der Agenda standen unter anderem die Neuwahlen des Vorstands, sowie die Termine für das Jahr 2018.

Gegensatz zum Vorjahr konnten wir in diesem Jahr deutlich mehr Teilnehmer an der Versammlung verbuchen, so dass insgesamt 16 stimmberechtigte Mitglieder anwesend waren. Leider konnten, aus gesundheitlichen Gründen, zwei Ehrenmitglieder, sowie unser Ehrenvorsitzender Werner Roßmann nicht an der Versammlung teilnehmen. Lediglich das Ehrenmitglied Sigrid Creel beglückte uns mit ihrer Anwesenheit. Anlässlich der 25-jährigen Mitgliedschaft, standen Ehrungen für Heiko Merz und Kevin Creel an. Leider konnte Kevin Creel aus beruflichen Gründen nicht anwesend sein, sodass die Ehrung lediglich mit Heiko Merz von statten ging. (Foto)

20180328_210242

[Ehrung Heiko Merz zur 25-Jährigen Mitgliedsschaft – Von links nach rechts: Jan Roßmann (1. Vorsitzender), Janina Roßmann (Schriftführerin) Heiko Merz, Janine Gergelyi (Kassenwart), Marco Roßmann (2. Vorsitzender)]

Das Vergangene Jahr war besonders für unsere Tanzsport- sowie die Radrennsportabteilung ein sehr erfolgreiches. Die Tanzsportabteilung macht mit 99 Mitgliedern nach wie vor den größten Anteil unserer Mitgliederzahlen aus. Leider mussten aber insgesamt Rückgänge der Mitgliederzahl im Großteil der Abteilungen verbucht werden, lediglich die Radrennsportabteilung konnte gegenüber dem Vorjahr 4 neue Mitglieder dazu gewinnen. Ausschlaggebend für die Rückgänge besonders im Radball, Radpolo und im Einrad, waren die Umstände die mit dem Umzug aus der Sport-und Kulturhalle, über die Aula, bis hin zur Bürgerhalle einher gingen. Gerade in der Einradabteilung macht sich dies besonders bemerkbar, da viele der Einradkinder, nach den Trainingsort- und Trainingszeitwechseln den Verein verlassen haben. Noch dazu kommt die Tatsache, dass es uns im vergangenen Jahr nicht Möglich war neue Kinder im Alter zwischen 7 und 10 Jahren für unsere Einradabteilung zu gewinnen. Hierfür sind allerdings schon Maßnahmen in der Planung, die einer Mitgliedergewinnung beisteuern sollen.

Bei den Neuwahlen gab es kaum Veränderungen. Sowohl der 1. Vorsitzende Jan Roßmann und der 2. Vorsitzende Marco Roßmann, als auch die Kassenwärtin Janine Gergelyi und die Schriftführerin Janina Roßmann wurden erneut gewählt und nahmen diese auch an. Lediglich die Stellen der Kassenprüfer wurden neu besetzt. Klaus Roßmann wurde bereits letztes Jahr als Vertreter gewählt und rutschte somit an erster Stelle nach. Als zweiter Kassenprüfer wurde Michelle Lang vorgeschlagen. Auch sie nahm die Wahl an. Andreas Krug wurde als Stellvertreter gewählt.

Im Jahr 2018 stehen vier Veranstaltungen an. Die Osterwanderung am 30.03.2018 liegt bereits hinter uns und fand bei perfektem Frühlingswetter statt. Hier konnten wir uns über viele Mitglieder freuen die den Karfeitag zusammen mit uns verbracht haben. Am Wochenende vom 10. – 12.08.2018 findet die Seeheimer Kerb statt, an der unsere Radsportabteilungen wieder einen Stand haben werden. Allerdings werden wir dieses Jahr erstmals mit allen Abteilungen zusammen am Straßenumzug teilnehmen.

Weitere Termine sind die Malchener Kerb am 31.08.2018, sowie das Grillfest am 16.09.2018, dass seit 2017 anstelle einer Gemeinsamen Weihnachtsfeier stattfindet.

 

Der Vorstand wünscht allen Mitgliedern und ihren Familien ein erfolgreiches, gesundes und sorgenfreies Jahr 2018!